Landesvorstand der SPD Rheinland-Pfalz trifft sich zu konstituierender Sitzung

Veröffentlicht am 07.12.2012 in Aktuell

Zu seiner konstituierenden Sitzung hat sich gestern in Mainz der neu gewählte Landesvorstand der SPD Rheinland-Pfalz getroffen. Dazu gehören neben dem neuen Landesvorsitzenden Roger Lewentz und seinen Stellvertretern Doris Ahnen, Theresia Riedmaier und Hendrik Hering, sowie Generalsekretär Alexander Schweitzer und Schatzmeister Günther Ramsauer auch die am Parteitag neu gewählten 17 Beisitzerinnen und Beisitzer. Der Ehrenvorsitzende der rheinland-pfälzischen SPD, Kurt Beck, nahm ebenfalls erstmals in dieser Funktion an der gestrigen Sitzung teil.

Auch das neue Präsidium der SPD Rheinland-Pfalz konstituierte sich. Diesem gehören der Landesvorsitzende, seine Stellvertreter und der Schatzmeister an. Erneut vom Landesvorstand in das Präsidium gewählt wurden Astrid Schmitt, MdL, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, MdB, und Michael Hartmann, MdB. Als neues Mitglied des Präsidiums wurde Alexander Fuhr, MdL, gewählt. Satzungsgemäß gehören dem Präsidium außerdem an: Malu Dreyer, ab 16. Januar amtierende Ministerpräsidentin, der Generalsekretär der Landespartei, der Fraktionsvorsitzende im Landtag sowie Gustav Herzog für die Landesgruppe im Bundestag.

 

SPD-Gemeindeverband Montabaur

Tanja Machalet, MdL

                              www.tanja-machalet.de/internet

Hendrik Hering, MdL

                                            www.hendrik-hering.de

Gabi Weber, MdB

                                           www.gabi-weber-spd.de

 

Vorwärts

Wetterbericht

Besucherzähler

Besucher:1861954
Heute:8
Online:1

Nachrichtenticker:

01.03.2021 15:21 FÜR DEUTSCHLAND. FÜR DICH.
„Wir sind überzeugt: Die Zeit, die vor uns liegt, verlangt neue Antworten. Antworten, die wir mit unserem Zukunftsprogramm geben. Wir schaffen ein neues Wir-Gefühl. Wir sorgen für Veränderungen, die notwendig sind für eine moderne, erfolgreiche Wirtschaft, die Umwelt und Klima schont. Wir machen unseren Sozialstaat fit für die Zukunft. Und wir stärken den Frieden und

25.02.2021 20:51 Ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege
Die kirchlichen Arbeitgeber haben einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag und damit eine bessere Bezahlung verhindert. Das ist ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege. Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: „Wir alle wissen: Die Situation vieler Beschäftigter in der Altenpflege ist seit Jahren von Überlastung und Personalmangel geprägt. Gute Pflege braucht aber gute Arbeitsbedingungen und

24.02.2021 19:15 Manöver von Grünen und FDP behindert die Bekämpfung von Hasskriminalität
Das Bundeskabinett hat heute beschlossen, den Vermittlungsausschuss anzurufen, um das Gesetz zur Regelung der Bestandsdatenauskunft erneut zu verhandeln. Bündnis 90/Die Grünen und FDP haben Mitte Februar 2021 im Bundesrat das dringend notwendige Gesetz ausgebremst, so dass es weiterhin nicht in Kraft treten kann. „Durch ihre Blockade des Gesetzes zur Regelung der Bestandsdatenauskunft verhindern Grüne und

24.02.2021 19:00 Sport-Allianz “Mit Schwung und Bewegung raus aus der Pandemie“
Sport und Bewegung sind für eine Gesellschaft unverzichtbar. Und wo geht das besser als in unseren Sportvereinen? Das Bundesgesundheitsministerium muss zusammen mit dem Bundesinnenministerium aktiv werden, um die Menschen zum (Wieder-)Eintritt in die Vereine zu ermutigen. Dieses Anliegen wird auch mit Beschluss der Sportministerkonferenz vom 22. Februar 2021 unterstützt. „Sportvereine in Deutschland verzeichnen durch COVID-19

24.02.2021 18:52 Provisionsdeckel in der Restschuldversicherung kommt – Bundeskabinett setzt Einigung der Koalitionsfraktionen um
Die Koalitionsfraktionen haben sich darauf geeinigt, Abschlussprovisionen bei der Restschuldversicherung bei 2,5 Prozent zu deckeln. Mit dem heutigen Kabinettbeschluss hat die Bundesregierung diese Einigung umgesetzt. „Marktuntersuchungen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zeigen, dass Verbraucherinnen und Verbraucher beim Abschluss von Restschuldversicherungen außerordentlich hohe Abschlussprovisionen zahlen müssen. Auf diesen Missstand wollen wir nun reagieren und haben uns

Ein Service von info.websozis.de