Kommunalwahlen 2019

Veröffentlicht am 27.04.2019 in Allgemein

Unser Kandidat nah am Bürger: Hans-Georg Wörsdörfer

Bald sind wieder Kommunalwahlen in Rheinland-Pfalz. Auch die SPD Montabaur hat sich wieder intensiv vorbereitet, um mit frischen Ideen und einem Programm, das die Interessen der Bürgerschaft in den Vordergrund stellt alte Verkrustungen in den kommunalen Vertretungen zu lösen.

"Nah am Bürger" - unter dieser genereller Überschrift haben wir in der SPD Montabaur unser Programm für die diesjährigen Kommunalwahlen zusammen gefasst. Ob im Stadtrat, im Verbandsgemeinderat oder im Kreistag: überall geht es darum, eingefahrene Strukturen aufzubrechen und kommunale Politik wieder auf die tatsächlichen Bedürfnisse der Bürger vor Ort zurück zu führen. Dazu gehört eine ordentliche Haushaltspolitik, die sich von Prestigeprojekten löst und finanzierbare Lösungen im Interesse und nach Bedarf der Bürgerinnen und Bürger umzusetzen. Unter dieser Prämisse wollen wir als SPD die zahlreichen Baustellen im gesamten Gemeindegebiet angehen. Straßen müssen repariert werden, verwahrloste öffentliche Plätze wieder hergestellt und Sport und Kultur verstärkt gefördert werden. Einen weiteren Tätigkeitsschwerpunkt sehen wir in der Verbesserung der Verkehrssicherheit im Stadtgebiet Montabaur. All das bildet nicht das eine große Thema für die Politik an und in unserem Heimatort, zeigt aber auf, dass es auch in Montabaur endlich wieder darum gehen muss, das Leben der Bürgerinnen und Bürger im Alltäglichen positiv zu gestalten und weniger Großprojekte im Interesse Einzelner durchzuführen. Gerne sprechen wir mit Ihnen über die zahlreichen Themen an einem unserer Informationsstände in der Fußgängerzone in Montabaur und freuen uns darauf, noch weitere Anregungen mit aufzunehmen.

 

Tanja Machalet, MdL

                              www.tanja-machalet.de/internet

Hendrik Hering, MdL

                                            www.hendrik-hering.de

Gabi Weber, MdB

                                           www.gabi-weber-spd.de

 

Vorwärts

Wetterbericht

Besucherzähler

Besucher:1861950
Heute:49
Online:1

Nachrichtenticker:

10.11.2019 20:26 Die Grundrente kommt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich heute die Spitzen der Großen Koalition geeinigt. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer lobt den Kompromiss als „sozialpolitischen Meilenstein“. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/grundrente/

10.11.2019 17:18 Die Grundrente kommt!
„Eine Grundrente, die ihren Namen verdient, steht“, freut sich SPD-Fraktionsvizin Katja Mast nach der Einigung der Koalition. Die Lebensleistung der Menschen steht im Mittelpunkt. „Der Knoten ist geplatzt – das ist gut. Wir haben immer gesagt, dass die Lebensleistung der Menschen im Mittelpunkt stehen muss. Ich bin unserem Verhandlungs-Team rund um Arbeitsminister Hubertus Heil und

09.11.2019 11:26 „Die Ideale der Friedlichen Revolution bestehen fort“
Vor 30 Jahren wurde die ganze Welt Zeuge, wie mutige Frauen und Männer die Berliner Mauer überwanden. Mauern fallen, wenn Menschen sich friedfertig und mutig versammeln, um Unrecht und Willkür zu überwinden. Mauern fallen, wenn Menschen allen Mut aufbringen, um in einer freien und gerechten Gesellschaft zu leben. Unsere freie Gesellschaft, die vor 30 Jahren

06.11.2019 17:12 Was die SPD in der Regierung geschafft hat
Bestandsaufnahme zur Halbzeit der Wahlperiode Zwei Drittel der SPD-Mitglieder haben vor zwei Jahren entschieden, dass wir in der Regierung wichtige sozialdemokratische Ziele umsetzen sollen. Und sie haben uns beauftragt, in der Mitte der Wahlperiode die Leistung der Koalition zu überprüfen. Grundlage dafür ist die Bestandsaufnahme der Bundesregierung. Eine Bewertung nimmt dann der Parteitag im Dezember

05.11.2019 17:23 Auch neue Gentechniken und ihre Produkte müssen sicherheitsüberprüft und gekennzeichnet werden
Carsten Träger, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, äußert sich zur heutigen Gentechnik-Anhörung im Ernährungsausschuss. „Bei neuen Gentechniken wie CRISPR/Cas haben wir durch das Urteil des Europäischen Gerichtshof aus 2018 eine glasklare Rechtslage, die keine Wünsche offenlässt. Experten haben dies in der heutigen Anhörung erneut bestätigt. Wir brauchen keine Novelle der geltenden EU-Freisetzungsregelung für genveränderte Pflanzen. Die Vermeidung

Ein Service von info.websozis.de