SPD Montabaur stellt sich für die Zukunft auf: Mehr Bürgerbeteiligung in Montabaur!

Veröffentlicht am 14.03.2012 in Pressemitteilung

Ein gängiges Vorurteil gegenüber den Parteien lautet, dass diese immer erst kurz vor Wahlen aktiv werden. Die Mitglieder der SPD Montabaur wollen jedoch gerade ein "wahlkampffreies" Jahr - wie das laufende - dazu nutzen, um für die Bürger der Stadt aktiv zu werden.

Auf der jüngsten Mitgliederversammlung wurde daher diskutiert, welche Ziele man sich für die zukünftige Arbeit setzt und wo derzeit die Stärken und Schwächen des Ortsverbandes liegen. Eine klare Stärke der Partei in der Kreisstadt ist deren Altersstruktur. So konnte man in den vergangenen Jahren viele neue Mitglieder begrüßen von denen sich ein Großteil aktiv in die Arbeit der SPD einbringt. Dadurch liegt das Durchschnittalter um mehr als 10 Jahre unter dem bundesweiten Schnitt der Sozialdemokraten. Es wurden jedoch auch Schwächen offen angesprochen: Viele Mitglieder des Ortsverbandes sind erst vor kurzem nach Montabaur gezogen und daher will man sich um eine bessere Vernetzung mit den lokalen Strukturen bemühen. Ein Wehmutstropfen ist außerdem der geringe Frauenanteil. "Frauen und Männer müssen gleichberechtig behandelt werden. Um das durchzusetzen, dürfen Frauen aus meiner Sicht die Politik jedoch nicht den Männern überlassen", so der Vorsitzende der SPD Montabaur, Björn Walden. Er ergänzt: "Wir bemühen uns seit Jahren unsere Arbeit und Strukturen an den Interessen von Frauen und Männern zu gleichen Teilen auszurichten und würden uns freuen, wenn sich mehr Frauen bei uns einbringen würden."

Gemeinsam mit der anwesenden Landtagsabgeordneten, Dr. Tanja Machalet, wurden jedoch auch Schwerpunkte der zukünftigen Arbeit besprochen. Die SPD Montabaur setzt sich bereits seit Jahren für mehr direkte Demokratie innerhalb der SPD ein. In Zeiten wachsender Entfremdung zwischen den Parteien und der Gesellschaft sei es jedoch wichtig, auch die Bürger stärker in politische Entscheidungen einzubeziehen. Man plant daher eine Befragung der Bürger von Montabaur, um herauszufinden, ob und wie eine stärkere Beteiligung an politischen Entscheidungen vor Ort umzusetzen wäre. "Entwicklungen wie Stuttgart 21 oder das Auftauchen der Piratenpartei zeigen, dass die Bürger politische Entscheidungen nicht mehr den Parteien alleine überlassen wollen. Wenn wir die Bürger stärker an Entscheidungen beteiligen, liegt darin auch die Chance, dass die Politik wieder attraktiver für die Menschen wird", so Harald Birr, stellvertretender Vorsitzender der SPD Montabaur.

 

Tanja Machalet, MdL

                              www.tanja-machalet.de/internet

Hendrik Hering, MdL

                                            www.hendrik-hering.de

Gabi Weber, MdB

                                           www.gabi-weber-spd.de

 

Vorwärts

Wetterbericht

Besucherzähler

Besucher:1861950
Heute:11
Online:1

Nachrichtenticker:

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

Ein Service von info.websozis.de